Sie sind hier: StartseiteMonatsbericht Januar 2021

Solider Start in das Jahr 2021

Wydler Fond Januar 2021

Nach einem fulminanten Start ins neue Jahr haben die Finanzmärkte im Monatsverlauf an Schwung verloren. Die mit Spannung erwartete Verteilung der letzten Parlamentssitze in den USA hat -- trotz von nun an demokratischen Mehrheiten in beiden Kammern -- an den Börsen kaum Spuren hinterlassen. Vielmehr freuten sich die Investoren über den Entwurf eines neuen Konjunkturpakets. In der letzten Januar-Woche hat dann das Phänomen von sich organisierenden Kleinanlegern und deren ungewöhnlich starken Einfluss auf einzelne Aktien vor allem an den US-Börsen für Irritation und Aufsehen gesorgt. Grosse Kurskapriolen und eine politische Debatte über deren Gefahren waren die Folge davon.

Unser aktiver Anlageansatz in Kombination mit sinnvollen Absicherungen hat sich auch in diesem Monat bewährt. Aber sehen Sie selbst:

Buchen Sie jetzt direkt ein Erstgespräch

Gerne persönlich oder digital, bequem und einfach von zu Hause aus. Ressourcenschonend ohne Reiseaufwand.

Sie sind hier: StartseiteMonatsbericht Januar 2021

Weitere Artikel zur Vermögensverwaltung

Monatsbericht September 2022

Monatsbericht September 2022

September schwächster Börsenmonat des Jahres Monatsbericht September 2022   Der September wurde seinem Ruf als schwächster Börsenmonat des Jahres mehr als gerecht. Die weiter steigenden Inflationszahlen - befeuert durch den starken Anstieg...

Markt-Update Wydler Asset Management 09.09.22

Markt-Update Wydler Asset Management 09.09.22

Markt-Update Wydler Asset Management 09.09.22 Wie stellt sich die Situation aktuell dar? 2022 ist und bleibt für Investoren ein verlustreiches Jahr. In den letzten zwei Wochen gaben die Märkte einmal mehr Anlass zur Sorge. Der Dax (siehe...

Monatsbericht August 2022

Monatsbericht August 2022

Volatiler Sommer Monatsbericht August 2022   Der Start in den Monat August verlief an den Aktienmärkten mehrheitlich positiv und der Schwung aus dem Vormonat konnte mitgenommen werden. Dennoch verharrten viele Marktteilnehmer weiterhin an der...