Sie sind hier: StartseiteQuartalsbericht Q2/2021

Quartalsbericht Q2/2021 

Rückblick

Allen Unkenrufen zum Trotz zeigten sich die Märkte auch im zweiten Quartal weiter in Rekordlaune. Scheiterte der DAX im ersten Quartal auf Schlusskursbasis noch an der 15.000er-Marke, so wurde diese gleich am 01. April nachhaltig überschritten. Auch international verzeichneten die wichtigsten Aktienindizes neue Höchststände. Die hohen prozentualen Zuwächse der beiden Vorquartale wurden allerdings nicht mehr erreicht, was sich auch im Rückgang der Volatilitätsindizes widerspiegelt. Bewegung hingegen gab es an der Inflationsfront, Nachholeffekte aus der Corona-Krise sorgen für eine deutliche Erhöhung der Verbraucherpreise, welche im zweiten Halbjahr sogar noch weiter steigen dürften.

Performance

Unser Aktienfonds steht seit Jahresbeginn mit einem Plus von 9,82% in Schweizer Franken und 8,37% in Euro in den Büchern. Im Vergleich dazu die grossen Indizes: DAX +13,21%, der STOXX600 (Europa) +13,49%, der S&P500 (USA) +18,05% und der MSCI World (weltweit) +15,72% (alle Werte in Euro).

Unser mit dem Deutschen Fondspreis ausgezeichneter Bondfonds setzte seinen positiven Trend seit Jahresanfang nahtlos fort und konnte in den ersten Monaten bereits ein Ergebnis von +5,31% in Schweizer Franken respektive +3,91% in Euro erzielen, wohingegen der Bloomberg Barclays Global High Yield Total Return Index Value Hedged EUR eine Performance von +2,26% verzeichnete. Bemerkenswert ist eine Auswertung von Swiss Fund Data, wonach knapp drei Viertel aller Rentenfonds mit Referenzwährung Schweizer Franken dieses Jahr im Minus notieren. Unser Fonds belegt in dieser Rangliste übrigens Platz 1.

Wydler Asset Management - Deutscher Fondspreis 2021_WydlerGlobalBondFund_Querformat

Aktuelle Positionierung

Die erste Hälfte des abgelaufenen Quartals haben wir vor allem dazu genutzt, stark in den Gesundheitssektor zu investieren und die Energietitel wieder etwas stärker zu gewichten. Im Gegenzug entschieden wir, nach der guten Entwicklung des Finanzsektors etwas Geld vom Tisch zu nehmen und ebenso die Aktien der Grundstoffe reduziert. In der zweiten Hälfte des Quartals stiegen die Märkte wieder etwas an. Wir konnten bis Mitte Juni von der hohen Pharma-Gewichtung profitieren, während die Entwicklung der Energietitel zwar weitgehend positiv war, jedoch deutlich hinter der Entwicklung des Ölpreises zurückblieb. Sollte der Ölpreis auf diesem Niveau bleiben, so erwarten wir von diesem Sektor in Zukunft hervorragende Gewinne. 

Bei den Automobiltiteln haben wir die Gewichtung in etwa auf dem Niveau des Vorquartals belassen. Goldminen-Aktien laufen – nicht untypisch für den Verlauf der Märkte in den letzten Wochen – der Entwicklung weiter hinterher, nehmen aber wie immer bei uns einen festen Platz im Portfolio ein. Mit einer Gewichtung von etwa 3% sind wir hier gut positioniert.

Thema Absicherungen: Wir sind mit den existierenden Positionen in Richtung Ende Halbjahr gefahren. Da es bislang zu keiner nennenswerten Korrekturbewegung kam, drückten die Absicherungen auf die Performance, aber die Sicherheit der uns anvertrauten Vermögen hat immer Vorrang vor dem Ausreizen von Gewinnen. Wir halten aufgrund unserer Einschätzung Hedges nach wie vor für angezeigt und sichern in der Konsequenz auch weiterhin einen Teil des Portfolios ab.

Die Ende des ersten Quartals erfolgte Verschiebung des Gesamtportfolios etwas weg von zyklischen Komponenten hin zu einem eher defensiveren Ansatz haben wir im zweiten Quartal grundsätzlich beibehalten und fühlen uns damit auch für die Sommermonate gut aufgestellt.

Jahresausblick 2021 - Wydler Asset Management Vermögen wächst

Ausblick

Sprunghaft angestiegene Inflationsraten werden die Märkte in den nächsten Monaten noch stark beschäftigen. Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Mai um +2,5% und damit um den höchsten Wert seit 10 Jahren gestiegen. Die Deutsche Bundesbank geht mittlerweile für das zweite Halbjahr sogar von einer Teuerungsrate von bis zu 4% aus – eine für Sparer herausfordernde Gemengelage, denn die negative Realverzinsung steigt somit immer weiter an, frisst sich weiter in die klassischen Spareinlagen und wirkt dadurch als beschleunigter Kapitalvernichter. 

Viele Anleger stellen sich die Frage, ob es in Anbetracht exaltierter Börsenkurse nicht schon längst zu spät für einen Einstieg und somit ein grosser Fehler sei. Wir hatten bereits in unserem Jahresausblick 2021 darauf hingewiesen, dass der einzige Fehler, den man aktuell begehen kann, der ist, nichts zu tun.

Steigende Inflationsraten müssen sich im ersten Schritt keineswegs negativ auf die Aktienmärkte auswirken, sind sie doch ein Zeichen anziehender Konjunktur und somit durchaus ein willkommenes Szenario für potenziell steigende Unternehmensgewinne. 

Wenn aber die Notenbanken beginnen, an der Zinsschraube nach oben zu drehen, wird es kritisch. Sowohl die amerikanische FED aus die EZB haben in ihren letzten Aussagen durchblicken lassen, dass sie das Problem auf dem Schirm haben. Denn eines ist klar, die Inflationsrate wird im Herbst höher liegen als aktuell. Wenn die Zinsen ein Niveau erreichen, bei welchem Investoren ein „risikoloses“ Rentenpapier Aktien gegenüber bevorzugen, könnten sich an den Märkten erste Bremsspuren zeigen. Davon sind wir allerdings noch ein Stück weit entfernt.

Für unseren Bondsfonds wäre ein leicht anziehendes Zinsniveau übrigens perfekt. Wir sind mit der bewusst kurzgehaltenen modified duration für ein solches Szenario ideal positioniert, um Zinsänderungsrisiken abzufedern und so unseren Investoren auch weiterhin attraktive Renditen zu gewährleisten.

Wie immer gilt: Wenn Sie Fragen haben, die Sie beschäftigen, sei es zu einzelnen Anlagen, sei es zu den Märkten oder zur Lage im Allgemeinen, kommen Sie bitte einfach auf uns zu. Sie erreichen uns telefonisch, via E-Mail, über Teams oder Zoom und selbstverständlich auch gerne persönlich!

Herzliche Grüsse

Ihr

Christian Th. Weber

Wydler Asset Management - Deutscher Fondspreis 2021_WydlerGlobalBondFund_Querformat
Disclaimer

Dieses Dokument wurde von der Wydler Asset Management AG entworfen und hergestellt, dennoch übernehmen wir keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.

Die Informationen werden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und erstellt und stammen aus eigenen oder öffentlich zugänglichen Quellen, die für zuverlässig gehalten werden. Eigene Darstellungen und Erläuterungen beruhen auf der jeweiligen Einschätzung des Verfassers zum Zeitpunkt ihrer Erstellung, auch im Hinblick auf die gegenwärtige Rechts- und Steuerlage, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Die Inhalte dieses Dokuments stellen keine Handlungsempfehlung dar, sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung noch die individuelle, qualifizierte Steuerberatung.  Die abgebildeten Informationen stellen weder Entscheidungshilfen für wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen dar, noch sollten allein aufgrund dieser Angaben Anlage- oder sonstige Entscheide gefällt werden. Sie stellen insbesondere keine Empfehlung, kein Angebot, keine Aufforderung zum Erwerb/Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Tätigung von Transaktionen oder sonstigen Rechtsgeschäften dar.

Die Wydler Asset Management AG übernimmt keine Haftung für etwaige Schäden oder Verluste, die direkt oder indirekt aus der Verteilung oder der Verwendung dieses Dokuments oder seiner Inhalte entstehen. Die Grafiken oder Angaben von Wertentwicklungen veranschaulichen die Wertentwicklung in der Vergangenheit. Die zukünftigen Werte können sowohl niedriger als auch höher ausfallen.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung ausserhalb der Grenzen des Urheberrechtes ist nur der Wydler Asset Management Gruppe vorbehalten, Ausnahmen bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Gesellschaft.

Ausführliche produktspezifische Informationen und Hinweise zu Chancen und Risiken unserer Fonds entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufsprospekten, den Anlagebedingungen, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie den Jahres- und Quartalsberichten, die Sie kostenlos in deutscher Sprache von uns erhalten können. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf der Fonds.
Stand aller Informationen, Darstellungen und Erläuterungen:  01. Januar 2021, soweit nicht anders angegeben.

Ihr Kontakt:
Wydler Asset Management AG, Korporationsweg 13c, 8832 Wilen b. Wollerau, Schweiz
Tel. +41 44 575 18 11, www.wydlerinvest.ch, E-Mail: info@wydlerinvest.ch, Chief Executive Officer: Frank Ramsperger

Buchen Sie jetzt direkt ein Erstgespräch

Gerne persönlich oder digital, bequem und einfach von zu Hause aus. Ressourcenschonend ohne Reiseaufwand.

Sie sind hier: StartseiteQuartalsbericht Q2/2021

Weitere Artikel zur Vermögensverwaltung

Monatsbericht Juni 2021

Monatsbericht Juni 2021

Stabil auf hohem Niveau – wie haben wir uns geschlagen?  Monatsbericht Juni 2021 Die positive Entwicklung der globalen Aktienmärkte setzte sich auch im Juni fort und viele Indizes erreichten neue Allzeithöchststände. Im Fokus der Anleger standen...

Monatsbericht Mai 2021

Monatsbericht Mai 2021

Der Markt fährt Achterbahn, wir sind in der Spur! Monatsbericht Mai 2021 Der Börsenmonat Mai glich einer Achterbahnfahrt. Mit widersprüchlichen Aussagen bezüglich möglicher Leitzinserhöhungen bei Überhitzung der amerikanischen Wirtschaft sorgte...

Monatsbericht April 2021

Monatsbericht April 2021

NEUE REKORDMARKEN… Monatsbericht April 2021 Auch im April ist eine von vielen Investoren erwartete Konsolidierung ausgeblieben und die globalen Aktienmärkte haben neue Höchststände erreicht. Nebst dem sich weiter beschleunigenden Impftempo in...